Leitungsteam

Andreas Recher

Hat mit Lea zusammen zwei wundervolle Kinder und ist Leiter vom Gebetshaus.

Er hat St.Gallen fest in sein Herz geschlossen, auch wenn er aus dem geliebten Baselbiet immigriert ist. Sein wahres Zuhause jedoch ist in dem Einen und in der Musik und Anbetung.

Gesegnet mit vielfältigen Fähigkeiten und einer guten Portion Humor.

Stefan Fässler

Ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und Grossvater von vier Enkelkindern.

Bewusst, nicht gestresst, sondern genussvoll im Takt des Himmels durchs Leben gehend. Ein Lebenskünstler. Das schmeckt man auch in seinen Kochkünsten, seiner Musik und in der Anbetung. Alles geprägt von Tiefgang und Einzigartigkeit – einfach zum Geniessen.

Seine Frau Gabriela ist auch Teil des Gebetshauses – zusammen machen sie wunderbare Musik für unseren König.

Christine Berchtold

Schon lange bevor es das Gebetshaus St.Gallen gab, hat sie sich dafür in Gebet und Tat dafür eingesetzt. Die geborene Walliserin ist eine stille, aber kraftvolle Dienerin. Ihre Anbetung ist stets geprägt von der Ehrfurcht Gottes.

Sie kocht wahnsinnig gut und wandert gern wie ein junge „Geiss“ über Berg und Stein.

Lea Recher

Ist verheiratet mit Andreas und Mami von zwei Kindern.

Eigentlich wollte sie ja weg von St.Gallen – bis sie sich in jungen Jahren neu in die Stadt verliebte und dem Ruf, zusammen das Erbe des Gallus auszugraben, hingab.

Wenn sie anbetet darf man sich in die Arme des himmlischen Vaters fallen lassen und ankommen. Sie liebts sonnig – drinnen sowie draussen.

Unsere Geschichte

2015

Als wir uns im Jahr 2015 auf einen Auftritt an den Christlichen Musiktagen in St.Gallen vorbereiteten, entdeckten wir eine gemeinsame Sehnsucht für ein Gebetshaus in der Stadt. Die Zusammensetzung aus katholischen und freikirchlichen Christen legte den Grundstein für die überkonfessionelle Zusammenarbeit, die alle christlichen Kirchen einschliessen möchte. Im Laufe der Entstehung spürten wir deutlich, wie die verschiedenen Gebetsinitiativen, die seit Jahrzehnten die Stadt bereichern, uns den Weg für die Realisierung vorbereitet hatten.

Apropos Gebet: Der Grundstein der Stadt St.Gallen ist Anbetung. Der Start von Gallus und seinen Gefährten war quasi ein Gebetshaus! Dieses Erbe ist uns kostbar und wir wollen gerne mithelfen, es auszugraben und neu zu beleben.

2017

Im Dezember 2017 folgte der offizielle Start mit Unterstützung des hopBasel (Gebetshaus Basel). Seither wächst das Gebetshaus stetig weiter. Spannend, welche Kreise es zieht!

Das BuchCafé Benedikt ist mit unserer Geschichte eng verknüpft. Die ersten Treffen erfolgten gemeinsam. Uns wurde klar, dass wir die Zweige Gebetshaus und BuchCafé selbständig führen wollen. Wir sind glücklich über die örtliche Nähe! Das BuchCafé dient uns als Schaufenster nach aussen und wir unterstützen sie auf geistlicher Ebene.

Heute

Unsere Geschichte geht weiter – vielleicht sogar mit dir. Möchtest du teil unserer Geschichte werden? Informiere dich, wie du uns unterstützen kannst.

Wofür wir stehen.

Unsere Vision

Kontaktiere uns

Du hast Fragen? Melde dich hier bei uns.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt